Bei der Kinesiologie wird durch die Aktivierung der Körperenergie das körperliche, seelische und geistige Gleichgewicht erhalten oder wiederhergestellt. Die Kinesiologie wurde in den 60er Jahren vom US-amerikanischen Chiropraktiker George Joseph Goodheart (1918 – 2008) entwickelt. Seiner Ansicht nach ist das muskuläre Gleichgewicht eine wichtige Voraussetzung für die optimale Funktion aller Organe. Jeder Muskel steht mit einem Meridian und mit einem bestimmten Organ in Verbindung (Akupunktur). Eine Muskelschwäche kann daher auf Energiestau oder eine Energieleere im entsprechenden Organ hinweisen. Eines der wichtigsten Arbeitsinstrumente der Kinesiologinnen /Kinesiologen sind spezielle Muskelteste. 1970 erschien das Buch „Touch for Health“ (Gesund durch Berühren) von Dr. John F. Thie. Darin sind die kinesiologischen Techniken und Übungen beschrieben. Spezielle „Brain Gym“ Übungen (Hirngymnastik) fördern die Lernfähigkeit und bauen Lernstress ab.